Markus Deutsch - Aktuelles

16. April 2013

Wer einen Dienstwagen bekommt und diesen auch privat nutzen
darf, muss den privaten Nutzungsvorteil versteuern. Vereinbaren Chef und
Mitarbeiter, dass sich der Mitarbeiter dann auch an den Kosten für das
Dienstfahrzeug beteiligen muss, so können die eigenen Zuzahlungen des
Mitarbeiters steuerlich berücksichtigt werden. Aber Vorsicht! Dies gilt
nur, wenn die Selbstbeteiligung richtig vereinbart wird.

Mehr

Aktuelles

  • Es lohnt sich vorm Finanzgericht (Münster) zu klagen. Die Erfolgsquote liegt bei 49 % !

    Mehr

  • Kindergeld ist nicht gesichert, nur weil Sie immatrikuliert sind

    Mehr

  • Hinzuschätzungen: Verteidigung bei fehlenden Rechnungsnummern

    Mehr

  • Unterrichtsleistungen steuerfrei bei beruflichem Bezug – Widerspruch zum EuGH?

    Mehr

  • Sozialversicherungspflicht bei Einnahmen aus nebenberuflicher Übungsleitertätigkeit bis 2.400 Euro im Jahr

    Mehr